Archiv der Kategorie 'Informationen'

Gesammelte Aufmerksamkeit

Wie es sich für eine ordentliche Hausbesetzung gehört, ist das LIZ in einigen lokalen Medien gelandet und hat die bürgerliche Presse interessanter gemacht.
Hier findet ihr Beiträge, Artikel und mehr über das Libertäre Zentrum in der Rathausgasse. Wir daten regelmäßig up!

Demo nch der Räumung am 27.1.


Kölner Stadtanzeiger vom 21.12.16

http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/bonn/bonn-schlagabtausch-bei-gespraech-ueber-die-buergerwerkstatt-viktoriakarree-25352780

Lokalzeit vom 10.5.2016

Lokalzeit vom 11.5.2016

Der 11.5.2016

Tanzdemo am 16.5.2016

Tanzdemo am 13.1.2017

Bevor es das LIZ gab


Lange, bevor es das LIZ gab

General-Anzeiger vom 12.5.2016

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Aktivisten-halten-das-Geb%C3%A4ude-nach-wie-vor-besetzt-article3253260.html

Kölner Stadtanzeiger vom 12.5.2016

http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/bonn/befuerworter-des-libertaeren-zentrums-aktivisten-besetzen-leerstehende-wohnungen-in-bonn-24045902

General-Anzeiger vom 3.6.2016

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Liz-verlangt-bezahlbaren-Wohnraum-article3271339.html

Offener Brief an die Stadt Siegburg

Nachdem das Siegburger Jugendzentrum erneut ohne jegliche Grundlage mit einem Veranstaltungsverbot belegt wurde, wenden wir uns als L!Z nun mit einem offenen Brief an die Stadt.

Sehr geehrter Herr Huhn,

wir fordern Sie auf, das Veranstaltungsverbot für das Selbstverwaltete Jugendzentrum Siegburg (SJZ) aufzuheben.
Unserer Ansicht nach ist das Veranstaltungsverbot kaum nachvollziehbar und hat schikanösen Charakter. Der Vorwurf, im SJZ habe es unangemeldete Feierveranstaltungen oder Konzerte gegeben entbehrt schlichtweg jedweder Grundlage und auf den angemeldeten Veranstaltungen wurde die Lautstärke nach 22 Uhr auf ein Mindestmaß begrenzt. Die Nutzung des Jugendzentrums erfolgte stets in dem im Nutzungsvertrag vereinbarten Rahmen. (mehr…)

AZ Soli Transpi

Auch auf der Fusion gab es Solidaritätsbekundungen der Kampagne LiZ mit dem räumungsbedrohten AZ Köln!
Hier gibt’s Fotos vom Solitranspi:
Fusionbanner 2Fusionbanner 3
Fusionbanner 1
(Und wenn ihr auf die Bilder klickt, gibt’s auch noch die Vergrößerung.)

Solidarität mit dem AZ Köln

Seit drei Jahren gibt es in der Kalker Wiersbergstr. 44, einer früher leerstehenden Kantine das AZ Köln.
Und das soll so bleiben!
Es gilt einen lebendigen, selbstverwalteten Ort für widerständige Politik, Kultur und Kunst zu erhalten!

Das AZ ist ein Ort, an dem Menschen sich auf Augenhöhe begegnen können, jenseits von Macht, Hierarchie und Diskriminierung. Ein Ort der nicht-kommerziellen Selbstverwaltung. Ein Zusammenschluss von Menschen der nach selbstgewählten Regeln funktioniert. An dem Menschen lernen können ihr Leben und ihre Umwelt selbst aktiv zu gestalten.
Erst ohne die Kategorien der Verwertbarkeit und Konkurrenz ist es möglich Kreativität und Lebendigkeit zu entwickeln. (mehr…)

Gather and Resist!

Ein Text von Gather & Resist

Das Autonome Zentrum Köln lädt vom 28.6. bis 7.7. zu den GATHER&RESIST – WEEKS OF SOLIDARITY als Tage der Vernetzung und für Aktionen zum Erhalt des AZ in Köln.

Mit der Kampagne KEIN TAG OHNE! mobilisiert das AZ zur Verteidigung des seit über drei Jahren bestehenden Hauses. Am 30. Juni endet der bisher bestehende Nutzungsvertrag. Aber eine Kündigung ist noch keine Räumung: Mit GATHER&RESIST wollen wir gemeinsam die Wiederbesetzung feiern und den Widerstand, den die Stadt erwartet, spürbar machen. (mehr…)